Warum Dachrinnen reinigen?

Warum Dachrinnen reinigen

Warum Dachrinnen reinigen?

Dachrinnen zeichnen für die Dachentwässerung verantwortlich. Das herabfallende Regenwasser, welches sich auf dem Hausdach sammelt, gelangt durch die Regenrinne zielgerichtet und zuverlässig nach unten. Eigentlich bleibt für den Hausbesitzer nichts zu tun – könnte man meinen, ist aber nicht so. Auch wenn moderne Dachrinnen höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen, langlebig sind und kaum einer Wartung unterliegen, ist es ab und an notwendig, die Dachrinne zu reinigen. Keine Lust selbst die Dachrinne zu reinigen, dann fragst du dich bestimmt, was eine Dachrinnenreinigung kosten würde.

Dachrinne reinigen: Was Dachrinnen wirklich schadet

Die Öffnung einer Dachrinne ist zwar sehr schmal, aber nicht schmal genug. So verirrt sich leider nicht nur das Regenwasser in sie. Da es, wenn es regnet, oft auch windig ist, werden Äste, Moss und Laub durch die Luft gewirbelt. Dieser Schmutz verfängt sich nicht selten in der Dachrinne, weshalb eine Reinigung nötig ist. Wird die Dachrinne in solchen Fällen nicht ordnungsgemäß gereinigt, kommt es zu Verstopfungen und das Regenwasser kann nicht mehr richtig ablaufen. Daraus könnten schwere Überschwemmungen resultieren und das möchte ja schließlich niemand.

Was es bei der Dachrinnenreinigung zu beachten gilt

Für die Reinigung der Dachrinne muss mittlerweile kein Fachmann mehr beauftragt werden. Die einzige Voraussetzung, die erfüllt werden muss ist, dass keine Höhenangst vorliegt. Dies liegt daran, dass viele der Reinigungsarbeiten direkt vom Dach aus gesteuert werden. Es gibt aber auch Hilfsmittel, die die Reinigung der Regenrinne vom Boden aus ermöglichen. Hier können zum Beispiel Dachrinnen Roboter verwendet werden, die mit einer Fernbedienung gesteuert werden und sich ihren Weg durch die Dachrinne von selber bahnen.

Vorsorge ist wichtig

Auf die Reinigung der Dachrinne sollte zwar nicht verzichtet werden, es gibt aber auch Möglichkeiten, um Verstopfungen entschieden entgegenzuwirken. Wer beim Montieren seiner Dachrinne auch an einen Laubschutz denkt, der sorgt dafür, dass es Laub, Moss und Ko deutlich schwerer haben, sich in der Regenrinne festzusetzen. Ein Laubgitter ist nicht teuer und in wenigen Schritten zu montieren – auszahlen wird es sich auf alle Fälle.

Natürlich unterstützt auch die Wahl der Dachrinne selbst dabei, sich vor Verstopfungen und somit vor Überschwemmungen zu schützen. Es sollte von vornherein in die richtige Dachrinne investiert werden. Diese sollte zum Dach des Hauses passen und aus einem stabilen, korrosionsfreien und Witterungs- und UV-beständigem Material bestehen. Werden diese Punkte beachtet, hält die Dachrinne fast ein halbes Leben lang.